3. Semester Erfahrung

Jedes Mal

Jedes Mal, wenn ich ein Modul fertig bearbeitet habe, fällt mir ein Stein vom Herzen. Es ist ein guter Tag. Immer. Auch wenn der Stein potenziell noch auf meinen Füßen landen kann, in Form der Note.

Und so war gestern ein guter Tag. Rhetorik steht. Video ist fertig und hochgeladen. Punktlandung von 3 Minuten. Schlechte Bildqualität, aber was soll’s? Mir steht hier nun mal kein professionelles Studio zur Verfügung. Und auf den Inhalt soll es ankommen und mit der Rede bin ich ganz zufrieden. Und auch die Analyse ist geschafft. Also ein guter Sonntag, der dann sogar noch zur Hälfte frei war und Hobby und Fußball und der Glotze gewidmet war.

Heute dann Schuldrecht BT. Zweiter Versuch. Dementsprechend ist die Todesangst groß, ein zweites Mal durchzurasseln. Wie viele Versuche haben wir noch? Letztes Semester war Freischuss, also müsste ich noch drei Versuche haben. Oder doch nur zwei? Irgendwie bin ich aus der Prüfungsordnung nicht so richtig schlau geworden. Jedenfalls wäre ich ungern in der Position, mit dem letzten Versuch im Nacken schreiben zu müssen.

Sachenrecht empfinde ich als viel einsichtiger und schöner. Schuldrecht BT ist soviel klein-klein.

Dann als Info hier noch:

Wer seinen Fremdsprachenschein noch nicht hat, für den ist die Summer School vielleicht ein Option. Die soll wieder in Präsenz stattfinden. (Wobei ich bei den Inzidenzwerten schwarz sehe). Aber vielleicht lohnt sich die Anmeldung hier dennoch.

Und die Fachstudienberatung lädt hier zu Schulungen zur Literaturrecherche und zur  Hausarbeitentechnik.

Euch allen wünsche ich einen guten Start in die Woche. Ich kämpfe mich jetzt weiter durch Sach- und Rechtsmangel von denen ich nicht weiß, ob ich sie je in Gänze auf dem Schirm haben werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: